Zum Inhalt

Inside Japan

| 29.03.20142 Kommentare » Interessantes, Japan

Japan- Das Land der aufgehenden Sonne.
Die ersten Eindrücke : viel zu viele Getränkeautomaten, keine Mülleimer, Eis aus dem Automaten, volle S- Bahnen, schnelle Shinkansen, lächelnde Verkäufer.

Wie jedem Land eilen auch Japan viele Vorurteile voraus. Alle lächeln, niemand rempelt, alle trinken nur Tee und essen nur Fisch. Bis auf das Lächeln stimmen sie so nicht. Das kann ich aus meiner Erfahrung der Japanreise sagen. Auch in Japan wird gerempelt, und anders als wir trinken sie zum Frühstück kaum grünen Tee; eher zu ihrem Obento, dem Mittagessen in der Schule oder auf der Arbeit.  Allerdings essen Japaner sehr viel Fisch, oft aber nicht im Stück. Manche streuen sich den Inhalt kleiner Tütchen über ihren Reis, was ihm Geschmack verleihen soll. Darin sind z.B. Kräuter oder eben Fisch, oder es gibt getrockneten und dann geraspelten Fisch als essbare Dekoration.

Den Deutschen schreiben die Japaner zu, sehr viel Bier zu trinken, zu jeder Mahlzeit nur Fleisch und kein Gemüse zu essen und Baumkuchen. In ihrer Vorstellung tragen wir alle Dirndl oder Lederhosen. Am meisten waren sie wohl überrascht, dass wir auch viel Gemüse essen. Meine Gastfamilie war auch sehr überrascht, als ich ihnen erzählte, dass ich keine Würstchen esse, weil ich Vegetarierin bin. Sie meinten gleich, Deutschland sei doch ganz berühmt für die viele Wurst, auch Weißwurst. Viele bayrische Traditionen stehen nämlich gleich für ganz Deutschland.

Auch das Vegetarier sein war sehr kompliziert in der Gastfamilie. In Restaurants konnte man problemlos etwas ohne Fleisch oder Fisch bestellen. Ich glaube aber, dass meiner Gastutter oft gar nicht genau klar war, was Vegetarisch bedeutet. Zum Beispiel fragte ich einmal, was das auf dem Tisch sei und sie sagten Kartoffel. Als ich es dann probierte, fiel mir sofort der Geschmack nach Meeresfrüchten auf und dann sagten sie, dass auch Krabbe drin sei. Ihnen war gar nicht klar, das man das als Vegetarier nicht isst. Auch in meinem Obento hatte ich jeden Tag irgendeine Form Fisch oder Fleisch. Ich denke, dass es so etwas wie Vegetarier in Japan gar nicht gibt.

Was es in Japan auch kaum gibt, sind große Hunde. Meine Gastfamilie hatte einen kleinen Hund, und auf der Straße habe ich auch keinen einzigen großen Hund gesehen.

Auf dieser Reise habe ich natürlich auch viele Tempel und Ähnliches gesehen, doch am meisten hat mich doch die Lebensart der Japaner interessiert und beeindruckt. Nicht die alte Kultur, sondern wie sie heute leben.

Schlagwörter für diesen Artikel:

, , ,

Kommentare

Kommentare sind nur innerhalb von 30 Tagen nach Veröffentlichung des Artikels möglich. Dieser Zeitraum ist nun leider vorüber.

2 Kommentare zu „Inside Japan“

  1. tieraerztin

    Auch für mich war es sehr überraschend, dass sich die Japaner weniger vegetarisch ernähren, als ich eigentlich erwartet hatte. Ich aß beispielsweise fast jeden Abend bei meiner Gastfamilie ein Gericht mit Fleisch.
    Doch um vom Essen weg zu kommen, kann ich dir nur zustimmen, superzicke, es war wirklich sehr interessant einen Einblick in das Leben einer fast völlig anders lebenden Kultur zu bekommen.
    Es war wirklich eine einmalige Reise, wo einfach alles stimmte: die Gruppe, das Reiseziel und die Menschen um uns herum. Diese Erfahrungen werden mir für immer in Erinnerung bleiben.

  2. flottylotty

    Manchmal machen mich die Vorurteile, die die Menschen an anderen Dingen haben, traurig. Denn oft entsprechen sie nicht der Wahrheit, gehören der Vergangenheit an oder sind aus Gerüchten und Spekulationen entstanden.
    Auch ich ertappe mich öfters dabei, dass ich eine Ansicht von etwas habe, ohne einen konkreten Grund dafür nennen zu können.
    Vielleicht liegt das an den Meinungen und Ansichten, mit denen man aufgewachsen ist.
    Wenn man herausfindet, dass manche Vorurteile gar nicht der Wahrheit entsprechen, kann das im Positiven überraschen oder auch enttäuschen. Ich denke, dass es am besten ist, bevor man etwas über eine Sache behauptet, darüber nachzudenken und zu überlegen, ob es wirklich stimmt.
    Dein Bericht über deine Erlebnisse und Erkenntnisse, die du während deiner Reise in Japan gesammelt hast, ist sehr interessant und auch aufschlussreich, da wieder einige Vorurteile aufgedeckt wurden.