Zum Inhalt

Eine andere Welt

| 02.01.20134 Kommentare » Interessantes, Medien

Am 21.12.2012 sollte die Welt untergehen. Doch ist die Welt nicht untergegangen, sondern etwas anderes! Vielen ist es gar nicht bewußt. Andere verursachen es. Und der Rest kann nichts dagegen machen. Ich war mir dieser Gefahr erstmal auch nicht bewusst. Aber nach einer Zeit hab ich gemerkt, dass die Welt nicht mehr dieselbe ist. Einige denken jetzt: ” Die Welt hat sich doch die ganze Zeit verändert über die Jahrhunderte hinweg!”

Die Welt hat sich verändert und auch die Lebensweise des Menschen. Der Mensch hat versucht zu überleben und hat dabei das Wissen für sich entdeckt!

Aber dennoch verachten wir die Schule, lassen uns von allem Möglichem ablenken und konzentrieren uns nicht mehr auf die wirklich wichtigen Dinge. Ich glaube, das meinten die Maya mit “Weltuntergang.”  Die Welt, die sie einmal kannten, gibt’s nicht mehr.

Kommentare

Kommentare sind nur innerhalb von 30 Tagen nach Veröffentlichung des Artikels möglich. Dieser Zeitraum ist nun leider vorüber.

4 Kommentare zu „Eine andere Welt“

  1. flottylotty

    Daran hatte ich noch gar nicht gedacht. Dass die Maya mit ” Weltuntergang ” den Untergang unseres Respekts gegenüber der Erde meinen. Was der Mensch- und zudem muss sich jeder von uns dazuzählen- der Erde im Laufe der Zeit angetan hat, ist grauenvoll und widerlich. Der eine hat mehr dazugetan, der andere weniger. Doch das ist unwichtig, denn klar ist, dass es passiert ist.
    Doch ich frage mich dann, wie die Maya vor so langer Zeit auf die Idee kamen, dass es mal jemanden geben wird, der seinen eigenen “Wohnort” ruiniert, zerstört. Ich meine, wer kommt auf die Idee, dass jemand in der Zukunft irgendwann mal dümmer sein wird als welche in der Vergangenheit?

  2. tieraerztin

    Wenn es so wäre wie du es sagst, warum ist die Welt dann nicht schon früher untergegangen, denn die Welt war schon vor hundert Jahren anders als zu der Zeit der Maja. Außerdem muss es dann schon Hellseher in der Vergangenheit gegeben haben, die wussten wann genau die Welt untergeht. Ich glaube eher weniger an den Weltuntergang beziehungsweise an die hellseherischen Fähigkeiten.
    Ich interpretiere den Weltuntergang so, dass nicht die Welt untergeht sondern, dass das Leben für die Menschen immer unerträglicher wird, wie zum Beispiel mit der Globalen Erwärmung, Luftverschmutzung, etc. .

  3. v1i9k9i8

    Davon habe ich auch schon was gehört. Ich finde, dass die Mayas recht haben. Denn die Welt geht jeden Tag ein Stückchen mehr unter. Ich meine früher ist man mit Pferden geritten und heute fahren Tausende Menschen mit einem Auto. Manchmal schmeißen wir Müll irgendwohin und denken gar nicht daran, es wider aufzuheben. Wir holzen den Regenwald ab, wodurch viele Tiere ihren Lebensort verlieren. All die oder noch viele andere Sachen verändern unsere Welt!

  4. tony-bony

    Ich finde es ja echt schön, dass die Welt nicht ganz untergegangen ist, aber ich denke auch, dass die Welt nicht mehr die selbe ist. Der Nord- und Südpol schmelzen und der Regenwald wird abgeholtzt. Immer mehr Tiere sterben aus oder kommen auf die rote Liste. Ich hoffe sehr, dass die Menschen bald begreifen, wie wichtig es ist, sich um die Welt zu kümmern.