Zum Inhalt

Im Rückspiegel betrachtet

| 18.12.2012Kommentare deaktiviert Klasse

Das neue Kalenderjahr steht vor der Tür. Lasst uns die verbleibende Zeit nutzen und Rückschau haltend über die vergangenen fünf Monate Zeugnis ablegen. Was ist geschehen? Woran erinnern wir uns und warum? Was haben wir gemeinsam erlebt? Was hat sich und wie haben wir uns verändert?

Das Schuljahr war noch ganz frisch, als wir auf Klassenfahrt gingen. Davor jedoch, am 13. August, nahmen wir an der Gedenkfeier aus Anlass des Mauerbaus teil. Eine Mitschülerin, ihre Familienmitglieder und zwei wundervolle Gäste brachten uns den Alltag gehörloser und hörgeschädigter Menschen nahe. Im September war Literatur angesagt. Wie bisher in jedem Jahr besuchten wir Lesungen des ilb ( internationales literaturfestival berlin), und eine Autorin konnten wir auch in unserer Schule begrüßen. Einige von uns trafen in den Räumen der Schwarzkopf-Stiftung  Frau Inge Deutschkron, was immer wieder ein beeindruckendes Erlebnis ist. Im Oktober besuchte die Klasse dann die Kristallherz-Premiere mit den Puppetmastaz im Theater an der Parkaue. Einen schon geplanten Besuch bei unserem Abgeordneten Roman Simon im Abgeordnetenhaus Berlin und die Teilnahme an einer Plenarsitzung mussten wir leider in den April verschieben, weil die meisten von uns damals noch unter 14 und damit zu jung waren. Im November haben dann drei von uns den Bundesweiten Vorlesetag für unsere Kleinen aus der 5. und 6. Klasse ausgerichtet, zu dem die uns gut bekannte Autorin Kathrin Hahnemann unser Gast war. Im Dezember hatten wir eine Führung in der Berlinischen Galerie mit Themenschwerpunkt Fotografie, und dann ging es auch schon wieder in die Parkaue zum Fräulein von Scuderi. Desweiteren waren wir schwer beschäftigt mit den Vorbereitungen für unsere Eltern-Show, die wir in diesem Schuljahr aber erst im zweiten Halbjahr zeigen werden. Aber bevor wir über Künftiges reden, blicken wir nun in den folgenden Artikeln einmal  zurück…

Kommentare

Kommentare sind nur innerhalb von 30 Tagen nach Veröffentlichung des Artikels möglich. Dieser Zeitraum ist nun leider vorüber.

Bisher liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor. Du könntest also die oder der Erste sein!