Zum Inhalt

Zu Besuch im Roten Rathaus

| 28.10.20114 Kommentare » Interessantes, Interviews, Japan, Projekte, Veranstaltungen

Am 21. Oktober 2011 waren Vertreter unserer Schule im Roten Rathaus. Aus unserer Klasse durften sieben Schülerinnen und Schüler daran teilnehmen. Wir hatten ein Gespräch mit  Frau Keller und Herrn Shinnosuke Hirosue, die sich für die Städtepartnerschaft zwischen Berlin und Tokio  engagieren.  Im Roten Rathaus angekommen haben wir gleich eine kleine Führung mitgemacht, die aber leider nur eine halbe Stunde dauerte. Wir sahen diverse Räume, und hinter verschlossenen Türen fanden gerade Koaltionsverhandlungen zwischen Vertretern der CDU und SPD statt. Im Goldenen Buch der Stadt Berlin durften wir den Eintrag des Papstes sehen.  In der darauf folgenden Stunde fand der eigentliche Zweck unseres Besuches, nämlich das teilweise auf Japanisch, Englisch und Deutsch geführte  Gespräch mit Frau Keller und Herrn Hirosue statt. Wir als die jüngsten Teilnehmer  haben ehrlich gesagt noch nicht so viel auf Japanisch verstanden, aber Frau Mihm hat für uns übersetzt. So haben wir – unser Fernziel Klassenfahrt nach Japan fest im Kopf – auch Fragen zum Austauschprogramm gestellt. Frau Keller hat uns ihre beratende Unterstützung zugesagt und wir werden sie bestimmt bald kontaktieren. Auch Herr Hirosue würde sich gerne einmal unsere Schule ansehen.Wir freuen uns und sind dankbar, dass unsere Japanisch-Lehrerin Frau Mihm uns ermöglichte an diesem interessanten Treffen teilzunehmen. Und das Rote Rathaus würden wir gerne noch einmal besuchen und mehr Zeit für die interessante Besichtigung haben.

Schlagwörter für diesen Artikel:

, , ,

Kommentare

Kommentare sind nur innerhalb von 30 Tagen nach Veröffentlichung des Artikels möglich. Dieser Zeitraum ist nun leider vorüber.

4 Kommentare zu „Zu Besuch im Roten Rathaus“

  1. smileymiley

    Ich habe mich sehr gefreut über die Einladung ins Rote Rathaus, denn nicht jeder bekommt dort eine persönliche Führung. Leider habe ich von dem Gespräch nicht alles verstanden, da meine Japanischkenntnisse hierfür noch nicht ausreichen. Es war aber trotzdem sehr interessant.

  2. crazydaisy

    Es war bestimmt sehr interessant im Roten Rathaus. Die Führung war sicherlich auch spannend und informativ. Ich hätte auch gerne an diesem Ausflug teilgenommen, aber es konnten ja nunmal nicht alle dort hin… :D

  3. fanboy

    Ich fand die Fürung eigentlich nicht zu lange und auch nicht zu kurtz, es war sehr informativ und sehr umfangreich. Das Gespräch war teilweiße irreführend, weil Herr Shinnosuke Hirosue mal auf english oder japanisch gesprochen hat, konnte ich nicht ganz mit verfolgen was er meint.

  4. funnypfirsich

    Ich fand die Führung und das Gespräch toll. Bei der Führung habe ich etwas mehr über das Rote Rathaus und ein bisschen über Berlin erfahren. Am besten an der Führung war für mich das Goldene Buch von der Stadt Berlin. Bei dem Gespräch habe ich nicht sehr viel japanisch verstanden, deshalb habe ich mich auch gefreut, dass Herr Shinnosuke Hirosue auch manchmal auf Englisch geantwortet hat. Am besten war es aber, wenn Frau Mihm oder die Schüler, die die Fragen gestellt haben, es auf Deutsch übersetzt haben. Insgesamt war der Tag im Roten Rathaus sehr interessant und informativ für mich.