Zum Inhalt

Beim Sommerfest für die Kinder im Notaufnahmelager Marienfelde

| 13.09.20113 Kommentare » Interessantes, Klasse, Veranstaltungen

Wir planten es schon lange: Einen Spielenachmittag  für die Kinder des Internationalen Bundes im Notaufnahmelager Marienfelde. Es sollte  Spiele geben, Kinderschminken und alles Mögliche…

Wir hatten uns schöne Ideen ausgedacht, die wir vor Ort im Notaufnahmelager umsetzen wollten, um den Kindern eine Freude zu machen. Nachdem unsere Klassenlehrerin erfuhr, dass der IB sowieso ein Sommerfest plante, holte sie bei der Leiterin der Einrichtung eine Einverständniserklärung zu unserer Teilnahme ein, und wir machten wir uns schon fleißig ans Planen. Unsere Ideen waren Luftballons mit den Wünschen der Kinder aus dem Notaufnahmelager steigen zu lassen, Kinder zu schminken, Schwungtuch, Erbsenlauf, Basketball und Fußball zu spielen,  zu basteln,  zu tanzen und dass die Bläserklasse 9.14 zur Eröffnung aufspielt.

Am Tag des Festes gingen manche erst noch nach Hause, doch die meisten blieben gleich in der Schule und fuhren von dort ins Notaufnahmelager Marienfelde. Dort angekommen bauten wir unsere Stände auf. Die Eröffnungsfeier fand im ehemaligen Essenssaal statt, wo außer uns auch die Kiepert-Grundschule vertreten war und einige Politiker Reden hielten. Einige Bewohner traten auch selber auf, sangen und spielten Instrumente. Nun stellten wir uns an die Stände und bastelten, schminkten und spielten fleißig Fußball und Basketball. Die Kinder freuten sich richtig über unsere Spiele und Angebote;  immer mehr Kinder wollten sich schminken lassen und ebenfalls die anderen Dinge ausprobieren. Die Bewohner des Notaufnahmelagers hatten auch einen Stand mit Essen und Trinken für alle Gäste organisiert. Die Leckereien  waren wirklich lecker. Die Zeit verging echt schnell und schon waren die drei Stunde wie im Flug vergangen. Zum Schluss haben wir die Luftballons steigen lassen mit den Wünschen der Kinder. Es war ein richtig schöner Tag. Vielleicht können wir ja so etwas noch einmal machen?? Die Kinder dort würden sich bestimmt freuen!

Schlagwörter für diesen Artikel:

, , , ,

Kommentare

Kommentare sind nur innerhalb von 30 Tagen nach Veröffentlichung des Artikels möglich. Dieser Zeitraum ist nun leider vorüber.

3 Kommentare zu „Beim Sommerfest für die Kinder im Notaufnahmelager Marienfelde“

  1. funnypfirsich

    Das Sommerfest war echt schön. Ich habe die Kinder geschminkt. Sonst habe ich an manchen Stationen noch ein bisschen mitgeholfen. Mein Eindruck war, dass sich die Flüchtlingskinder sehr gefreut haben und auch viel Spaß hatten. Natalie, Melisa, Jasmin und ich haben am Ende noch ein paar Kuscheltiere verteilt. Alle haben sich riesig gefreut. Sowas könnten wir wirklich öfter machen!

  2. smileymiley

    Ich war auch beim Kinderschminken und hatte eine Menge Spaß dabei die Kinder zu schminken. Den meisten Kindern hat es eine große Freude bereitet einen Nachmittag lang ein schönes Muster oder eine schöne Maske auf dem Gesicht zu haben. Ich habe unter anderem einem kleinen Jungen eine Spiderman-Maske gemalt. Dieser Junge hat mich am Ende des Festes noch einmal positiv darauf angesprochen; das war ein schönes Gefühl.

  3. toni

    Ich fand das Sommerfest toll, vor allem das Schwungtuch! Ich saß mit Verena und Alex am japanischen Kalligrafie-Stand. Die Kinder haben sich gefreut ihren Namen auf Japanisch zu sehen und mitzunehmen.