Zum Inhalt

Ein toller Ausflug zum Rathaus Schöneberg

| 22.12.2010Kommentare deaktiviert Ausflüge, Interessantes, Interviews, Klasse, Projekte
Am Dienstag, den 7.12.10 besuchten wir, die Klasse 6.1 das Rathaus Schöneberg.
Dort trafen wir Frau Krömer. Sie ist eine Leiterin der Denkmalschutzbehörde von Tempelhof-Schöneberg.
Mit Frau Krömer sind wir in einen großen Saal gegangen.
Wir unterhielten uns dort über Denkmäler, die Stiftung Denkmalschutz und die Denkmalschutzbehörde.
Die Denkmalschutzbehörde ist eine Vollzugsbehörde, die darüber entscheidet, ob ein Kulturdenkmal
zerstört, beseitigt, transloziert, umgestellt, in Stand gesetzt oder in seinem Aussehen verändert werden darf. Sie entscheidet auch, ob ein Denkmal unter Schutz gestellt wird, wie es mit der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde ja bereits geschah.
Der Verwaltungsaufbau der Denkmalschutzbehörde ist in der Regel zwei – oder dreistufig: untere, obere und oberste Denkmalschutzbehörde. Jeder Mensch kann sich dorthin wenden und einen Antrag stellen.
Nach dem Gespräch zeigte Frau Krömer uns noch ihr Büro. Es gibt sehr viele Büros in dem Rathaus
Schöneberg, sodass man sich verlaufen kann. Das Besondere an Frau Krömers Büro ist, dass die Wände spinatgrün gemalert sind und dass die Büromöbel so alt sind, dass sie vielleicht sogar Friedrich Ebert gehörten. Wir bedankten uns bei Frau Krömer für das Gespräch. Nun wissen wir wieder etwas mehr über Denkmalschutz.

Kommentare

Kommentare sind nur innerhalb von 30 Tagen nach Veröffentlichung des Artikels möglich. Dieser Zeitraum ist nun leider vorüber.

Bisher liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor. Du könntest also die oder der Erste sein!