Zum Inhalt

Blick durch die Mauer – Bernauer Straße

| 06.05.20101 Kommentar » Ausflüge, Klasse

Mit unserer Klasse haben wir am 5. Mai 2010 zum Gedenken an den Mauerfall 1989 die Ausstellung in der Bernauer Straße besucht. Durch diese Straße führte die Berliner Mauer; die die Stadt trennte.  In der Bernauer Straße steht eines der letzten Mauerstücke. Wir konnten ganz nah an die Mauer heran. Früher  wäre das unmöglich gewesen, denn da war der so genannte Todesstreifen. Wer den betrat, konnte von Grenzsoldaten erschossen werden.

Zur Geschichte: Die Deutschen verloren 1945 den 2. Weltkrieg. Die vier Siegermächte Sowjetunion, Frankreich, Vereinigte Staaten von Amerika und Großbritannien übernahmen dann die Führung über Deutschland. Das Land wurde also anfangs in vier Zonen geteilt.

Da sich die Politiker der USA, Frankreichs und Großbritanniens  ziemlich einig in ihrer Vorstellung über Deutschlands Werdegang  nach dem Krieg waren, wurde aus den Besatzungszonen dieser drei Siegermächte West-Deutschland. Berlin lag in der Zone der Sowjetunion. Da Berlin die Haupt- und größte Stadt von Deutschland war, wollte der Westen natürlich auch einen Teil von Berlin haben. Also wurde Berlin auch in Ost und West geteilt. Der Westen Deutschlands hieß  Bundesrepublik Deutschland (BRD) und der Osten war die Deutsche Demokratische Republik (DDR). Ostberlin war die Hauptstadt der DDR. Westberlin hatte einen besonderen Stand, denn es gehörte nicht zur BRD.

Die wirtschaftliche Lage war im Westen Berlins besser als im Osten. Daher flohen viele Menschen der DDR in die BRD . Um dies zu verhindern, stellten die Politiker der Sowjetunion in der Nacht zum 13. August 1961 unerwartet einen Stacheldrahtzaun zwischen Ost- und West-Berlin auf. Nach und nach bauten sie dann  eine Mauer auf, die  immer höher wurde.

Kommentare

Kommentare sind nur innerhalb von 30 Tagen nach Veröffentlichung des Artikels möglich. Dieser Zeitraum ist nun leider vorüber.

Ein Kommentar zu „Blick durch die Mauer – Bernauer Straße“

  1. bella

    Leider war ich bei dem Ausflug nicht dabei.Aber im Text erfährt man wirklich viel über die Mauer.Ich weiß jetzt sehr viel mehr über die Zeit nach dem Krieg.Sie war so schreck-
    lich.Mir tut jeder einzelne Mensch leid,der da lebte.Doch Hitler war am schlimmsten von
    allen.